Alles klar bei Starkregen?

Präsenzvortrag im Ratssaal der Gemeinde Issum

Seit einigen Jahren häufen sich extreme Unwetter, bei denen in kurzer Zeit ungewöhnlich hohe Mengen Regen fallen. Wie sich Grundstückseigentümer:innen vor den Folgen, die durch den Rückstau von Wassermassen entstehen, wirksam schützen können und welche rechtlichen oder versicherungstechnischen Aspekte beachtet werden müssen, beantwortet Anne Wormland-Ciechanowicz, Starkregenexpertin des Projekts Klimafolgen und Grundstücksentwässerung (KluGe) der Verbraucherzentrale NRW, am Freitag, den 30. September von 16:00 – 17:30 Uhr in einem Vortrag im Ratssaal der Gemeinde Issum (An der Herrlichkeit 7-9, 47661 Issum).

Verbraucher:innen erfahren hier alles Wissenswerte rund um die Themen Starkregen, Rückstau und Überflutungsschutz sowie Entsiegelung/Versiegelung von Flächen. Die Verbraucherzentrale liefert hilfreiche Informationen, wie Grundstückseigentümer:innen ihre Immobilie rechtzeitig vor der Gefahr eines unkalkulierbaren Rückstaus und einer Überflutung durch Starkregen schützen können.

Der Vortrag findet in Kooperation mit dem Ortsverband DIE GRÜNEN ISSUM und der Gemeinde Issum statt.

Der Vortrag ist kostenlos und für alle Bürger:innen frei zugänglich. Aufgrund der aktuellen Coronasituation wird die Teilnahme begrenzt, um eine Abstandsregelung einhalten zu können. Daher wird um eine Anmeldung im Vorfeld wird gebeten. unter der E-Mail-Adresse kontakt@gruene-issum.de gebeten.

Das Projekt KluGe der Verbraucherzentrale NRW berät zu diesem Thema kostenlos unter der Rufnummer 0211 / 3809 300 oder per E-Mail unter abwasser@verbraucherzentrale.nrw

Oder besuchen Sie die Projekthomepage http://www.abwasser-beratung.nrw

Zurück